Apr 16
Zum Thema "Black & White" der #31DC2017Weekly Challenge sind mir zig Ideen durch den Kopf geschwirrt ... und am Ende habe ich alle davon dann doch verworfen. Schwarz-Wei√ü als Themengrundlage f√ľr ein Nageldesign finde ich immer wieder toll. Trotzdem traue ich mich an diese klassische Farbkombination eher selten heran. F√ľr meinen Geschmack wird Schwarz-Wei√ü auf den Fingern√§geln nunmal sehr schnell zu viel, zu auff√§llig oder zu "b√§m!"






Heute ist es mir jedoch endlich gelungen, das Farbthema recht "fluffig", eher sommerlich leicht und im optischen Ergebnis "luftig" wirkend umzusetzen. Ich hoffe, ihr seht das in etwa genauso ;-)

Nachdem ich alle Stamping-Ideen √ľber Bord geworfen hatte, kam mir pl√∂tzlich ein Gedanke mit dem sich auch die neu gekauften Water Decals direkt testen lie√üen. Einen Teil der insgesamt 50 Blatt Water Decals¬į hatte ich euch bereits im Einkaufsposting gezeigt. F√ľr nicht viel mehr als zwei Euro war dieses Transferbildchen-Konvolut mehr als g√ľnstig. Ein guter Preis bringt aber nat√ľrlich nur dann etwas, wenn sich die gekauften Produkte auch nutzen lassen und so war ich gespannt darauf, wie sich die Decals in der Anwendung machen.



Interessanter Weise habe ich nun genau das Motivblatt ausgesucht, welches mich beim ersten Blick durch die vielen Motive am wenigsten in kreative Gedankenspinnereien hat verfallen lassen: Ein schwarzes Spitzen-Look-Motiv mit vereinzelten Blumenmustern darin.

Um am Ende nicht wieder "zu viel" auf den Fingern√§geln zu haben, habe ich das gro√üe Gesamtmotiv in Dreiecke unterschiedlicher Gr√∂√üe zurecht geschnitten. Dann wurde mit dem L'Or√©al Nagellack "Blanc de Lune" die wei√üe Basis lackiert. Zwei Schichten haben f√ľr ein deckend wei√ües Lackierergebnis super ausgereicht und ja, ich mag den speziellen Duft dieser L'Or√©al Nagellacke noch immer ganz gerne. Mal abgesehen davon, dass ich mich in das Flaschendesign sowieso verguckt habe.



Nachdem die weiße Basislackierung getrocknet gewesen ist, wurden die vorgefertigten Lace-Dreiecke ins Wasserbad geworfen und nach und nach herausgefischt, um auf dem Fingernagel Platz zu nehmen.

Die Motive l√∂sten sich v√∂llig unkompliziert vom Tr√§gerpapier ab, klebten jedoch schneller am Fingernagel fest, als ich es von anderen Water Decals gewohnt bin. Grunds√§tzlich ist das ja nicht schlecht, doch viel Korrekturarbeit war da nicht mehr drin, wenn die Motive einmal auf dem Nagel waren. Die L√∂sungsidee f√ľr dieses kleine Problemchen kam jedoch fix und funktionierte genauso gut, wie ich es mir erhofft hatte: Bevor ein Dreieck auf dem wei√üen Nagellack platziert wurde, habe ich einfach den Nagel angefeuchtet. So lie√ü sich das jeweilige Dreieck ganz gut genau an die Stelle schieben, an der ich es haben wollte.

Zu guter Letzt gab es eine Schicht Topcoat und fertig war das erste schwarz-weiße Nageldesign seit langem, welches mir auch ohne wenn und aber gefällt :-)

Habt ihr bei der klassischen Black & White Kombi ebenfalls so eure Bedenken oder geht ihr da viel "unverkrampfter" heran als ich heute?



¬į = Affiliatelink

Geschrieben von Bonny

Tags f√ľr diesen Artikel: , , , , ,

2 Kommentare

Ansicht der Kommentare: (Linear | Verschachtelt)
  1. Lotte meint:

    Das ist wirklich klasse geworden. Was f√ľr eine schicke Idee! :-)

    LG Lotte

  2. Bonny meint:

    @Lotte: Danke dir :-) Es freut mich, dass dir die "Dreiecks-Mani" gefällt.

Kommentar schreiben


Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

gerade online: 2
Besucher heute: 281
Besucher gestern: 353
Max. Besucher pro Tag: 3.434
Blog Top Liste - by TopBlogs.de